Forschungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz über Zigeuner

FORSCHUNGEN IN DEUTSCHLAND, ÖSTERREICH UND DER SCHWEIZ ÜBER ZIGEUNER

Serbische Roma in Deutschland:

HEINZ, Marco:

Der Mythos vom Wandertrieb –
Beiträge zur Erforschung südosteuropäischer Roma in der Bundesrepublik Deutschland (Teil 1)
in: Rheinisch-westfälische Zeitschrift für Volkskunde,
Bd.39 (1994), S.187-207
Bonn

HEINZ, Marco:

Der Stamm in der Diaspora – 
Beiträge zur Erforschung südosteuropäischer Roma in der Bundesrepublik Deutschland (Teil 2)
in: Rheinisch-westfälische Zeitschrift für Volkskunde,
Bd.40 (1995), S.215-236
Bonn

HEINZ, Marco: 

Heiraten im Dschungel der Normen und Gesetze – 
Beiträge zur Erforschung südosteuropäischer Roma in der Bundesrepublik Deutschland (Teil 3)
in: Rheinisch-westfälische Zeitschrift für Volkskunde,
Bd.41 (1996), S.165-183
Bonn

HEINZ, Marco:

Über Macht und Ohnmacht der Machtlosen –
Beiträge zur Erforschung südosteuropäischer Roma in  der Bundesrepublik Deutschland (Teil 4)
in: Rheinisch-westfälische Zeitschrift für Volkskunde,
Bd.42 (1997), S.223-2
Bonn

HEINZ, Marco:

Persistenz versus Assimilation:
Serbische Roma
in der Bundesrepublik Deutschland
in: Christian Giordano (Hrsg.): 
Interkulturelle Kommunikation im Nationalstaat
(Studia ethnographica Friburgiensia, Bd.20/ Münchener Beiträge zur interkulturellen Kommunikation, Bd.6), S.333-344
Münster u.a. 1998

HEINZ, Marco:

Djurdjevdan bei serbischen Roma
in: Nevipe – Rundbrief des Rom e.V., Nr.34 (Mai 2009), S.7-13
Köln


Roma-Kinder aus Flüchtlingsfamilien in Köln:

RIEDEMANN, Inga:

Schulische und sozialpädagogische Betreuungsangebote für Roma-Kinder aus Flüchtlingsfamilien in Köln
Köln 2006
(Diplomarbeit Fachhochschule Köln, Fachbereich Sozialpädagogik 2005)
[Mit freundlicher Genehmigung der Autorin]


Sinti in Deutschland:

BENNINGHAUS, Rüdiger:

Gedenken an Sinti im Kreis Merzig-Wadern (Saarland)
in: Nevipe – Rundbrief des Rom e.V., Nr.18 (Jan. 2008), S.2-5
Köln

BENNINGHAUS, Rüdiger:

Die Sinti von Eußerthal und Gräfenhausen (Süd-Pfalz)
in: Nevipe – Rundbrief des Rom e.V., Nr.19 (Febr. 2008), S.1-7
Köln

FRITZ, Oliver:

Identitäre Selbstdefinition der Sinti und Roma in Deutschland
Bonn o.J. [2011]
(Magisterarbeit, Ethnologie, Universität Bonn)
[Mit freundlicher Genehmigung des Autors]

SOMANKOVA, Petra:

Die Verbreitung der Pfingstbewegung unter Sinti in Deutschland
Köln 2010 (Magisterarbeit, Ethnologie, Universität Köln)
[Mit freundlicher Genehmigung der Autorin]


Grabkultur und Ethnizität von Zigeunern in Deutschland:

BENNINGHAUS, Rüdiger:

Almanya’daki   Çingenelerin mezartaşlarında etnik farkınlık: 
(veya: etnik kimlik izleri)  – kısabir bakış
<Ethnische Unterschiede (oder: ethnische Identität) auf Grabsteinen von Zigeunern in  Deutschland, Türkisch>
in: Rom-ca (Kültürel ve Sosyal Politika Dergisi) yıl 1, sayı 2 (2012), unpag.
Izmir

Anklicken für Vollbild


Zigeuner in deutschen Printmedien:

HEINZ, Marco:

Die undurchsichtigen Machenschaften des Karl Josef Z.
Über den Umgang der Printmedien mit ‚Zigeunern’ –  Ein Fallbeispiel
in: Hildegard Mannheims/ Georg Kehren/ Peter Oberem (Hrsg.):
Volkskundliche Grenzgänge
(Bonner kleine Reihe zur Alltagskultur, 3), S.149-178
Erkelenz 1995

“Zigeuner” in Flurbezeichnungen:

BENNINGHAUS, Rüdiger:

“Zigeuner” in Flurbezeichnungen und Straßennamen
in Deutschland – einige Beispiele
2013


Liste von Abschlußarbeiten an Hochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Die wenigsten der hier aufgeführten Dissertationen, Diplom-, Magister- und sonstigen überwiegend nicht veröffentlichten Abschlußarbeiten  über Zigeuner in verschiedenen Fächern beschäftigen sich mit Deutschland.

Die Zusammenstellung muß daher als eine gewisse Bestandsaufnahme der akademischen Beschäftigung mit Zigeunern an Hochschulen im deutschsprachigen Raum nach 1945 angesehen werden.

Allein schon die Tatsache, daß es sich meist um (bisher) unveröffentlichte Arbeiten handelt, bedeutet, daß es weit mehr Abschlußarbeiten gibt, als bisher für diese Liste zusammengetragen werden konnte.

Es wurden in die vorliegende Liste auch Arbeiten über Gruppen wie die Jenischen oder die Travellers aufgenommen, die landläufig nicht selten als Zigeuner bezeichnet werden, jedoch keine außereuropäische (sprich: indische) Herkunft haben.

Auch an dieser Stelle sind Hinweise auf ältere oder neuere, hier nicht nicht aufgeführte Arbeiten willkommen.

Falls Interesse besteht, können auch Abschlußarbeiten, die noch nicht an anderer Stelle online gestellt sind, im Volltext auf diese Webseite gesetzt werden, wenn sie in die hier skizzierten Themenbereiche fallen.


Tsiganologische Periodica in Deutschland

Nachkriegs-Periodica in Deutschland, die sich der Forschung über Zigeuner verschrieben haben, sind äußerst rar. Während es für die englische Sprache nun schon seit 1888 das “Journal of the Gypsy Lore Society” – im Jahre 2000, dem “Zeitgeist” folgend, in “Romani Studies” umbenannt – und in Französisch immerhin auch schon seit 1955 die Zeitschrift “Études Tsiganes” gibt, hatte und hat man in Deutschland Probleme, etwas Ähnliches zu etablieren.

In Mömbris-Dörnsteinbach erschienen von 1975-1978 die von Michael S.Reinhard in kleiner Auflage und einfacher Aufmachung herausgegebenen “Mitteilungen zur Zigeunerkunde“, die die Nr.7-9 nicht überlebten.

Am Institut für Soziologie der Justus-Liebig-Universität Gießen entstanden zunächst die “Gießener Hefte für Tsiganologie”  (1984-1987), die dann als “Tsiganologischen Studien” noch kurze Zeit (1990-1992) weiter geführt wurden.

Am Institut für Ethnologie der Universität Leipzig begann der vorher in Gießen tätige Ethnologe Prof. Bernhard Streck 1998 mit einem ersten Kurs zu tsiganologischen Themen. Daraus erwuchs schließlich im Jahre 2005 das “Forum Tsiganologische Forschung” (FTF), das sich als eingetragener Verein konstituierte. Zwischen 2009 und 2012 gab das FTF in einfacher Aufmachung sechzehn Ausgaben einer Online-Zeitschrift heraus, die bis zur 7.Ausgabe “FTF-Blickpunkte” mit dem Untertitel “Tsiganologische Mitteilungen” hieß und dann nur noch als “Tsiganologische Mitteilungen” fortgeführt wurde.

Der Verein FTF wurde einige Zeit nach der Emeritierung von Prof. Streck aufgelöst, da seine Nachfolge auf dem Lehrstuhl andere Schwerpunkte setzte.

Mittlerweile sind die “FTF-Blickpunkte/ Tsiganologischen Mitteilungen” auch nicht mehr im Internet zu finden. Sie sollten jedoch nicht nur im Hinblick auf Wissenschaftsgeschichte nicht sang- und klanglos verschwunden bleiben, so daß der Plan entstand, sie an dieser Stelle erneut zu veröffentlichen. Es stellte sich dabei heraus, daß einzelne Personen, die seinerzeit an der Online-Zeitschrift mit Beiträgen oder als Redaktion beteiligt waren, über ihre Mitwirkung gerne den Mantel des Vergessens gehüllt wissen wollen – offenbar eine Folge der teils unqualifizierten und hetzerischen Kritik an ihrer Arbeit, der zu begegnen sie offenbar nicht willens oder in der Lage waren. Schließlich sind auch manche der Beiträge hier und da zitiert worden, obgleich die Publikationen im Netz nicht mehr zu finden sind.

So können hier lediglich die Inhaltsverzeichnisse der 16 Ausgaben dokumentiert werden, um wenigstens einen kleinen Eindruck zu gewähren, daß die akademische Beschäftigung mit Zigeuner betreffenden Themen sich in Deutschland nicht, wie zur Zeit in Mode, in “Antiziganismusforschung” erschöpft(e).                                                           


Liste von Arbeiten über Zigeuner in Deutschland an anderen  ausländischen Universitäten

Es kann hier lediglich der Versuch unternommen werden, Arbeiten an Universitäten im nicht-deutsch-sprachigen Ausland über Zigeuner in Deutschland zusammen zu tragen, nicht über Zigeuner allgemein. Die Zahl solcher Arbeiten dürfte zwar überschaubar sein, doch ist ihr Aufspüren sehr aufwändig.

Daher sind hier eher Zufallsfunde verzeichnet.


Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 01-1-pdf-e1575989355909.png

Eine kleine Literaturliste zum Thema “Tsiganologie/ Zigeunerforschung” findet sich hier: 

 


Letztes Update: 6. September 2020